E- und C-Junioren unterliegen im Punktkampf

Die positive Meldung des Wochenendes kam einmal mehr von den kleinsten Fußballern des FSV Mohlsdorf, denn die F-Junioren konnten ihr Spiel in der 2. Pokalrunde gegen die Daßlitzer Kids mit 1:0 für sich entscheiden. Eine auf Sieg eingeschworene Mannschaft machte es ihrem Gegner schwer seine Spielzüge zum Abschluß zu bringen. Doch auch die Daßlitzer schenkten dem FSV-Team nichts, so dass nach einem sehenswerten Spiel die Mohlsdorfer die nächste Runde des Kreispokals erreichten.
Schlimmer traf es die anderen FSV-Junioren. Sowohl die beiden E-Jugend-Mannschaften, als auch die C-Jugend mußten sich ihren Gegnern geschlagen geben. Die 1. Mannschaft der E-Jugend empfing auf heimischem Rasen die SG TSV 1905 Daßlitz und versuchte von Anfang an dem als gleichstark einzuschätzenden Gegner gerecht zu werden, was jedoch nur bedingt gelang, denn schon in der 5. Minute mußte der Mohlsdorfer Keeper hinter sich greifen. Nach einem weiteren Treffer der Gäste verabschiedete man sich mit 0:2 in die Pause. Mit neuen Kräften starteten die FSV-Jungs in die 2. Halbzeit und schafften schnell den Anschlußtreffer, doch die Daßlitzer stellten in der 36. Minute den alten Abstand wieder her. Im direkten Gegenzug kamen die Mohlsdorfer wieder auf 2:3 heran, versäumten es jedoch die herausgespielten Chancen zu verwerten, so dass die Gäste in der 47. Minute den 2:4 Endstand herstellten.

  • e1-jun01web
  • e1-jun02-2web

Trotz aller Bemühungen gelang es der ersten Mannschaft der Mohlsdorfer E-Jugend (in Weiß) nicht, das Spiel für sich zu entscheiden

Auch die 2. Mannschaft der E-Jugend mußte beim FC Thüringen Weida eine 4:2 Niederlage hinnehmen, die aber gemessen an der spielerischen Leistung beider Mannschaften und trotz der Mohlsdorfer Personalprobleme auch in einem Unentschieden hätte enden können.
Die C-Junioren, welche schon in der 4. Minute durch ein Tor der SG OTG 1902 Gera in Rückstand gerieten, konnten diesen durch annehmbare Spielabläufe in der 13. Minute ausgleichen. Jedoch „fraßen“ sie in der ersten Halbzeit noch zwei weitere Treffer und gingen so mit einem 1:3 Rückstand in die Kabine. Die zweite Halbzeit zeigte wieder die alten Muster: lustloses Spiel, Unkoordiniertheit und Fehlpässe, so dass es zwangsläufig im Mohlsdorfer Kasten klingeln mußte. Allein der Mohlsdorfer Florian Hofmeister besaß noch soviel Ehrgeiz einen Treffer zu platzieren. So kann man froh sein, dass das Spiel „nur“ 2:8 endete. Es bleibt zu hoffen, dass die Bemühungen des Mohlsdorfer Jugendkoordinators Matthias Pätz um eine Re-Organisation der C-Jugend schnell Früchte tragen.

Frank Knüpp